Wasserversorgung Ruders - 8. November 2017

Aus den NÖN vom 8. November 2017 (Nr. 45)

Wasserversorgung entschärfte Dürre
Errichtung abgeschlossen |
Schon im Sommer wurden in Ruders erste Abnehmer angeschlossen.

Von Michael Schwab

RUDERS | Die Errichtung der Wasserversorgungsanlage ist abgeschlossen.

"Wir wurden planmäßig mit der Errichtung der Infrastruktur fertig. Nun werden sukzessive die Hausanschlüsse durchgeführt, einige Haushalte sind schon angeschlossen", berichtet Bürgermeister Roland Datler. Es habe während der Bauphase keine Schwierigkeiten gegeben, und da schon im Sommer ein Teil der Anschlüsse hergestellt worden war, konnte auch eine Wasserknappheit aufgrund der Trockenheit verhindert werden.

"Es gab in den letzten trockenen Sommern immer wieder Probleme mit den Brunnen, heuer gab es erstmals trotz der Dürre keine Probleme. Ruders war die letzte geschlossene Ortschaft in unserer Gemeinde ohne zentrale Wasserversorgung", erklärt Datler.

Gastern bezieht sein Wasser von der EVN, wodurch auch in Trockenperioden eine hohe Versorgungssicherheit gegeben ist. Das Trinkwasser wird mittels einer Leitung und einer Drucksteigerungsanlage von Gastern bergauf nach Ruders gepumpt, wo es von einer ringförmigen Leitung zu den Haushalten verteilt wird. Die Gesamtkosten betragen rund 390.000 Euro.

Wasserversorgung