Trockenmauer beim Friedhof der Wehrkirche - August 2018

Aus den NÖN vom 8. August 2018 (Nr. 32)

Trockenmauer errichtet
Verschönerungsverein |
Alle Steine für die Mauer stammen von den Feldern rund um Kleinzwettl.

KLEINZWETTL | Um die Pflege des Friedhofes rund um die Wehrkirche Kleinzwettl bemühten sich Mitglieder des Verschönerungsvereins.

Eine abschüssige Böschung entlang der Friedhofsmauer wurde durch die Errichtung einer Trockenmauer neu gestaltet. Die Mauer ist rund 15 Meter lang und wurde mit einer Höhe von etwa 70 Zentimetern errichtetet. Über das nötige Fachwissen beziehungsweise über Erfahrungswerte im Bau von Trockenmauern verfügen Helga Schleritzko und Gerhard Datler.

Kosten entstanden durch den Bau keine, alle Steine stammen von den Feldern rund um Kleinzwettl und mussten lediglich gesammelt werden. Für den Bau benötigten die Vereinsmitglieder rund 100 Arbeitsstunden.

Bau einer Trockenmauer