Renovierung "Duellmarterl" - Dezember 2012

Aus den NÖN vom 12. Dezember 2012 (Seite 43)

"Duellmarterl" wurden renoviert

In Eigenregie | Aktive Bürger arbeiteten freiwillig an der Restaurierung zweier Marterl.

KLEINZWETTL | Eigenregie renovierten einige aktive Bürger der Gemeinde Gastern die so genannten "Duellmarterl", die entlang des Kirchensteiges von Kleinzwettl nach Gastern zu finden sind.

Die Marterl sollen zum Gedenken an zwei Brüder errichtet worden sein, die sich im Streit um ein Haus zum Duell forderten. Dabei sollen beide Männer ums Leben gekommen sein. Das erste Marterl enthält ein Bild der Hl. Dreifaltigkeit und ein Bild von Maria Hilf, im zweiten Marterl befindet sich ein Bild von Maria Himmelfahrt.

Neben den freiwilligen Arbeitsstunden wurden von Alois Osterreicher die Blechplatten gespendet und Werner Eggenberger sorgte für die Dachkonstruktion. Die Bilder und die Statue wurden von Margareta Datler gemalt, für die Spenglerarbeiten stellte sich Rudolf Burian zur Verfügung.

Renovierung
Renovierung
Aus den NÖN vom 12. Dezember 2012 (Seite 59)

"Duellmarterl"

 
Aus den NÖN vom 19. Dezember 2012

Duellmarterl