Brand in Klein Zwettl 44 (Fam. Redl) - 5. Jänner 2008

Aus den NÖN vom 9. Jänner 2008

RASCH GEHANDELT / Sohn der Familie verständigte Feuerwehr, weckte schlafende Familienmitglieder und fuhr zwei Autos aus der Garage.

Durch Stromausfall Brand entdeckt

KLEINZWETTL / Zu einem Heizraumbrand kam es am 5. Jänner kurz nach sechs Uhr im Kellergeschoß eines Wohnhauses.

Der Sohn der Familie wurde durch einen Stromausfall im Obergeschoß aufmerksam und hielt Nachschau. Er verständigte die Feuerwehr und weckte die schlafenden Familienmitglieder. Es gelang ihm auch, die zwei abgestellten Autos aus der Garage zu fahren.

Die im Heizraum befindlichen Installations- und Steueranlagen sowie das sonstige Inventar wurden erheblich beschädigt. Durch die Hitze und Rauchgase wurden auch die Nebenräume teilweise beschädigt und verrusst. Der Schaden wurde auf ca. 25.000 bis 30.000 Euro geschätzt.

„Der Brand konnte von den insgesamt 25 Mann mit schwerem Atemschutz ohne weitere Zwischenfälle gelöscht werden“, berichtete Einsatzleiter Gerhard Kainz, Kommandant der FF Kleinzwettl.

Als Brandursache wird ein technischer bzw. elektrischer Defekt im Bereich der Steuerelemente der Heizanlage vermutet.