Ein Spatenstich am Faschingssamstag - 1. März 2014

Aus den NÖN vom 26. Februar 2014 (Woche 9) - Rubrik "Spaziergänger"

Ein Spatenstich am Faschingsamstag

Spatenstiche hat es schon für viele Bauwerke gegeben, für eine Seich wahrscheinlich aber noch nicht.

Also schritt man in Gastern am Faschingsamstag eifrig zur Tat, wo im Garten der Familie Dimmel in der Hauptstraße die 1. Gasterner Schwarzselch entstehen soll. Als "Bauleiter" fungiert der Gasterner Gemeinderat und ehemalige Reißmüller Betriebsratsobmann Rudolf Holczmann, der sich auch darum kümmerte, dass für den Spatenstich ausreichend goldene Spaten, Helme für die Akteure und eine richtige Bautafel zur Verfügung standen.

Baubeginn wird nach Frostende sein, die Fertigstellung wurde nicht genau terminisiert. Zum Spatenstich gab es für die zahlreichen Besucher nicht nur jede Menge Getränke, sondern auch Gebackenes vom Wildschwein, Huhn und eine "besondere Spezialität" von einem Stier.

Auf jeden Fall kann man gespannt sein, ob die selbe Runde auch wieder eingeladen wird, wenn in der neuen Selch erstmals geselcht wurde.

Spatenstich