Terrestrisches Digitalfernsehen - März 2007

Aus der Gratiszeitung "Bezirksblatt" - Lokalausgaben Waidhofen/Thaya - Nr. 12 vom 21. März 2007
     
Terrestrisches Digitalfernsehen Terrestrisches Digitalfernsehen Terrestrisches Digitalfernsehen

 

 

Aus den NÖN vom 21. November 2007

DIGITALES FERNSEHEN / Die Sendeanlage Jauerling versorgt Teile von Waidhofen bereits seit Ende Oktober mit neuem Signal.

TV-Umstellung kommt

VON MARTIN LISY

BEZIRK WAIDHOFEN / Nach knapp einem Jahr verfügen rund 80 Prozent der österreichischen Haushalte über Digital-TV. Teile von Waidhofen werden bereits seit 26. Oktober 2006 von der Sendeanlage Jauerling mit dem Signal versorgt. Nun wurde die Sendeanlage Jauerling am 22. Oktober 2007 auf ausschließlich digitale Übertragung umgestellt. Diese Umstellung erfolgte gemeinsam mit den Sendern Himmelhof, Kahlenberg, Neuwaldegg und Heuberg, die Wien und Umgebung, St. Pölten, das Weinviertel und die Region um den Jauerling versorgen.

Seit 22. Oktober 2007 sind auch die Sendeanlagen Wachberg (sie versorgen Weitra und Umgebung sowie weitere Teile des nördlichen Waldviertels) und Zwettl in den Parallelbetrieb gestartet. Von diesen Anlagen kann bis zu ihrer endgültigen Umstellung im Frühjahr 2008 sowohl analog als auch digital empfangen werden.

Zusätzliche Programmekönnen empfangen werden

Haushalte, die ihre TV-Signale von der Sendeanlage Jauerling beziehen, können sich aufgrund der Digitalisierung auch über mehr Programmvielfalt freuen. Neben ORF 1, ORF 2 und ATV werden über Antenne vier weitere Programme (PULS 4, ORF SPORT, PLUS und 3Sat) übertragen. Um diese Programme nutzen zu können, muss man am DVB-T Endgerät den automatischen Sendersuchlauf starten.

Ob sein Heimatgebiet bereits mit digitalen TV-Signalen versorgt wird, zeigt eine Kartenapplikation, die man auf www.dvbt.at findet. Kabel-TV Kunden sind von den Umstellungen in keiner Weise betroffen.