Gemeinderatssitzung - 5. Oktober 2015

Aus den NÖN vom 14. Oktober 2015 (Woche 42)

Kulturoffensive geht 2016 weiter
Gemeinderat | Fortsetzung wurde beschlossen, außer wurden Aufträge in Sitzung vergeben.

GASTERN | Auch im kommenden Jahr wird es wieder eine Kulturoffensive in Gastern geben. Ðies wurde in der Gemeinderatssitzung vom 5. Oktober beschlossen.

Damit geht die Veranstaltungsserie in die fünfte Runde. Das Programm bzw. die Abonnements werden gegen Ende November herausgegeben. Weiters wurde beschlossen, eine Wiedereröffnungsfeier der generalsanierten Volksschule und des Turnsaals noch in diesem Jahr zusammen mit einem Tag der offenen Tür durchzuführen. Der Termin wird in den nächsten Wochen festgelegt.

Auch Aufträge wurden im Rahmen der Sitzung vergeben. Mit der Herstellung der Bewegungs- und Parkflächen inklusive Nebenanlagen rund um das Amtsgebäude wurde die Firma Talkner GmbH um 82.417 Euro exkl. Umsatzsteuer beauftragt. Für die im Zuge des Kreisverkehrbaus geschaffenen Postbusbuchten wurde der Ankauf von zwei Wartehäuschen bei der Firma Spiegl Stahl zum Preis von 6.248 Euro exkl. Umsatzsteuer beschlossen.

Dem USV Gastern wurde für die Sanierung der Zäune rund um die Fußballspielfelder eine Subvention in Höhe von einem Drittel der Projektkosten bis zu einem Maximalbetrag von 4.000 Euro gewährt. Der Gemeinderat beschloss weiters die Durchführung der Senioren- weihnachtsfeier am 9. Dezember ink1usive Übemahme der Kosten durch die Gemeinde.

Gynäkologie Waidhofen: Resolution beschlossen

Per Dringlichkeitsantrag wurde eine Resolution des Gemeinderats zur Erhaltung der Geburtenstation im Landesklinikum Waidhofen beschlossen. AIle anwesenden Gemeinderäte, Ortsvorsteher und Bedienstete unterzeichneten außerdem die Unterschriftenliste zur Erhaltung der Abteilung.

Gemeinderätin Birgit Schremser (Grüne) war entschuldigt. Alle Beschlüsse erfolgten einstimmig.

Ernst Köpl