Gemeinderatssitzung - März 2007

Aus den NÖN vom 14.3.2007

GEMEINDERAT / Anrufsammeltaxi und Discobus erhielten Zustimmung, Weg wird für Firmenwerweiterung verlegt.
Neuer Platz für Denkmal

GASTERN / Einstimmig erfolgten sämtliche Beschlüsse der letzten Gemeinderatssitzung, bei welcher der geschäftsführende Gemeinderat Werner Eggenberger entschuldigt fehlte.

Wesentliche Punkte der Sitzung waren der Bericht über die Gebarungsprüfung durch den Prüfungsausschuss (dem Kassenverwalter wurde die Entlastung ausgesprochen) und jener zur Prüfung des Rechnungsabschlusses 2006. Die Gesamteinnahmen im Ordentlichen Haushalt beliefen sich 2006 ohne die Überschüsse der Vorjahre auf gut 1.740.000 Euro. Rechnet man die Gesamtausgaben des Vorjahres ab und den Sollüberschuss aus dem Jahr 2005 hinzu, bleibt für das Jahr 2006 ein Soll-Betrag von gut 180.000 Euro über.

Wie in vielen anderen Gemeinden standen auch in Gastern die Punkte "Zukunftsraum Thayaland: Anrufsammeltaxi und Nachtbus" auf der Tagesordnung. Für beide Projekte kam aus Gastern ein klares "Ja".

Das alte Kriegerdenkmal soll saniert und versetzt werden, von der Gemeinde werden derzeit diesbezüglich Angebote eingeholt. Im Zuge der Erweiterung der Firma Pro Pet Austria wird ein Teil des Holzmühlweges Richtung Garolden verschoben werden.

Rechnungsabschluss 2006