Gemeinderatssitzung vom 16.2.2001

 

Aus den NÖN vom 16.2.2001

Baugrund angekauft

Gemeinderat / Besonders umfangreich war die Tagesordnung der Gemeinderatssitzung in Gastern am 16. Februar 2001

GASTERN / Genehmigt wurden ein Mietvertrag über Räume im Amtsgebäude und die Verträge über den Ankauf von Grund zur Erweiterung des Feuerwehrhauses Weißenbach und den Ankauf von Grund zur Schaffung von Bauplätzen, in Frühwärts.

Einstimmig beschlossen wurde auch der Ankauf einer Straßenkehrmaschine.

Mit den Ziviltechnikerleistungen bei der Errichtung der Wasserversorgungsanlagen in Gastern und Frühwärts wurde die ÖSTAP, die bereits die Ziviltechnikerleistungen bei der Errichtung der Maßnahmen zur Abwasserbeseitigung durchführt, beauftragt.

Im Rahmen der Gewährung von Subventionen wurde für das Innenausmalen der Pfarrkirche ein Beitrag von S 60.000,- beschlossen.

Letzter Tagesordnungspunkt war der Rechnungsabschluss für das Jahr 2000.

Der ordentliche Haushalt weist einschließlich des Vorjahrsüberschusses einen Betrag von rund 21,4 Mio. S auf. Durch Mehreinnahmen und Einsparungen konnte ein Haushaltsüberschuss erwirtschaftet werden, der den Vorhaben des Jahres 2001 zugute kommt. Als einige prägnante Ausgabengrößen scheinen der Beitrag für die Krankenanstaltenfinanzierung mit knapp 1,7 Mio. S, die Sozialhilfeumlage mit rund 1 Mio. S und die Schulumlage für Hauptschulen, Polytechnische Schule und Sonderschule mit knapp 800.000,- S auf.

Der außerordentliche Haushalt schließt diesmal mit nur knapp 1,9 Mio. S, wovon rund 1,3 Mio. S auf Straßenbaumaßnahmen, 138.000,- S auf Güterwegerhaltung, ca. 150.000,- S auf die ersten Baumaßnahmen zur Erweiterung des Feuerwehrhauses in Weißenbach, rund 100.000,- S für die Fertigstellung des Gemeinschaftshauses in Ruders, 113.000,-S auf Grundankauf und infolge der Wartezeit auf die Förderung nur rund 80.000,- S auf Maßnahmen der Abwasserbeseitigung entfallen.

 

Seitenbeginn