Gemeinderatssitzung vom 2.12.1999

Aus der NÖN vom 9.12.1999

Kanalbau dominiert

GASTERN - Umfangreich war die Tagesordnung der Gemeinderatssitzung am 2.12.1999, in der auch die Beschlussfassung des Haushaltsvoranschlages 2000 behandelt wurde.

Eine Zustimmung gab es für die beabsichtigte Teilnahme von Kleinmotten an der Dorferneuerungsaktion des Landes. Die Brunnenfassung der Wasserversorgungsanlage Kleinmotten wird durch eine Tiefenbohrung erweitert und die Kläranlage der Abwassergenossenschaft angeschlossen.

Breiten Raum nahm der Voranschlag für das Haushaltsjahr 2000 und die Vorhaben dieses Jahres ein. Im ordentlichen Haushalt sind Ausgaben in Höhe von 17,8 Mio. S (1,29 Mio. Euro) veranschlagt, denen Einnahmen in gleicher Höhe gegenüberstehen. Der außerordentliche Haushalt weist Einnahmen und Ausgaben in der Höhe von 6 Mio. S (434.000 Euro) auf und umfasst sieben Vorhaben.

Begonnen wird im nächsten Jahr mit einem Feuerwehrhaus-Zubau in Weissenbach, für die erste Bauetappe sind 500.000 S (36.336-,42 Euro) eingeplant. Für die Asphaltierung der Längsstraße und Gehsteigherstellung in der Teichsiedlung Gastern sind Kosten von 1,4 Mio. S (102.032,66 Euro) veranschlagt. Der Kostenvoranschlag für den Umbau des Gemeindeamtes im Amtsgebäude beträgt 468.000,- S (34.010,89 Euro). Für die Güterwegerhaltung sind 150.000,- S (1 0.900,93 Euro) vorgesehen.

Für die Fertigstellung und Restkostenausfinanzierung des Gemeinschaftshauses Ruders sind 150.000,- S veranschlagt, für Grundankäufe ist ein Betrag von 600.000,- S (43.603,70 e) ausgewiesen.

Das Langzeitvorhaben Abwasserbeseitigung scheint mit 2,7 Mio. S (196.216,65 Euro) im Voranschlag 2000 auf, wovon ein Teil auf die Restfinanzierung der Kanalisation in Ruders entfällt.

up.gif (223 Byte)