Gemeinderatssitzung am 6.12.2001

 

Aus den NÖN vom 12.12.2001

Kanal ist Schwerpunkt

GEMEINDERAT / Marktgemeinde Gastern beschloss erstes "Euro-Budget"

 

GASTERN / Eine besonders umfangreiche Tagesordnung gab es bei der Gemeinderatssitzung am 6. Dezember.

Eine Gegenstimme gab es beim Beschluss über den Ankauf eines Kommunaltraktors bzw. eine Enthaltung beim Beschluss über die Lieferung der Fenster und Eingangstüren für das Gemeinschaftshaus Kleinmotten und beim Abschluss von Übereinkommen mit der EVN-Wasser GesmbH. betreffend Durchleitung von Wasser zur Versorgung der Marktgemeinde Kautzen.

Breiten Raum nahm der Haushaltsvoranschlag ein. Im Ordentlichen Haushalt gibt es Einnahmen und Ausgaben in der Höhe von 1,175.900 € (16,18 Mio. S). Im Außerordentlichen Haushalt sind Einnahmen und Ausgaben von 2,364.800 € (32,54 Mio. S) vorgesehen. Als wesentlichste Projekte sollen durchgeführt werden: Umbau und Einrichtung des Gemeindeamtes, Errichtung und Fertigstellung des Zubaues zum FF-Haus Weißenbach, die Sanierung der Löschteiche in Garolden, Kleinzwettl und Immenschlag, der Ankauf eines Rüstlöschfahrzeuges für die FF Gastern und der Ankauf eines Löschfahrzeuges für die FF Kleinzwettl. Weiters sollen dringend notwendige Abbrucharbeiten am im Vorjahr erworbenen Haus in der Hauptstraße 2 vorgenommen werden, das einmal als Haus für kulturelle Zwecke verwendet werden könnte. Weitere Vorhaben des außerordentlichen Haushaltes sind der Straßen- und Wegebau, die Güterwegerhaltung, das Gemeinschaftshaus in Kleinmotten, Restkosten für Liegenschaftsankäufe sowie die Fortsetzung der Arbeiten für die Abwasserbeseitigung.

Ehrenzeichen werden an Anton Povolny, Gerhard Kainz und Johann Datler verliehen.

 

Seitenbeginn