Autounfall am 16.11.2001

 

Aus den NÖN vom 21.11.2001

Frontal gegen PKW

SCHWERER UNFALL / Umgebremst prallte ein 66-Jähriger mit seinem Auto in ein entgegen kommendes Fahrzeug: Drei Verletzte!

THAYA / Drei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall am 16. November 2001 in der so genannten "Sooß", einem Abschnitt entlang der Landesstraße 63.

Ein 31-Jähriger aus der Gemeinde Gastern war in den Abendstunden mit seinem Pkw von Thaya Richtung Eggmanns unterwegs. Am Beifahrersitz saß seine Gattin und im Fonds befanden sich die beiden Kinder. Aus ungeklärter Ursache geriet ein Pensionist (66) aus Gastern, der mit seinem Pkw Richtung Thaya fuhr, auf die Gegenfahrbahn. Das Auto prallte ungebremst frontal gegen das Fahrzeug des 31-jährigen, das anschließend noch einige Meter weiter schlitterte und gegen einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Pkw stieß.

Der 66-jährige Pensionist wurde mittelschwer verletzt und im Krankenhaus Waidhofen stationär aufgenommen. Die Gattin sowie die elfjährige Tochter des 31-Jährigen erlitten leichte Verletzungen und konnten nach ambulanter Behandlung in häusliche Pflege entlassen werden.

Die Feuerwehr Gastern rückte zur Bergung der teils schwer beschädigten Fahrzeuge aus.

Die Landesstraße 63 war von 18.45 bis 20.30 Uhr zwischen Eggmanns und Thaya für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt, es gab, eine örtliche Umleitung.

 

Seitenbeginn