Wappen

Marktgemeinde Gastern

Mitteilungen

Erlebnis Thayaland

______________________________________________________________________

23. Jahrgang                                   Nr. 3/2002                                        Mai  2002
______________________________________________________________________

 

Bauvorhaben, Baubewilligung, ...

Aus gegebenen Anlässen wird darauf aufmerksam gemacht, dass Anträge auf Baubewilligungen rechtzeitig vor dem Baubeginn bei der Baubehörde (im Gemeindeamt) zu stellen sind. Besonders in der letzten Zeit musste wiederholt festgestellt werden, dass mit der Errichtung von bewilligungspflichtigen Bauwerken bereits vor der Erteilung der Baubewilligung, ja sogar vor der Abgabe des Antrages auf Baubewilligung begonnen wurde oder die Bauherren überhaupt erst von der Baubehörde auf die Bewilligungspflicht für einzelne Baumaßnahmen aufmerksam gemacht werden mussten.

Halten Sie in Ihrem eigenen Interesse die gesetzlichen Bestimmungen ein und stellen Sie rechtzeitig vor der geplanten Inangriffnahme eines Bauvorhabens den Antrag auf Baubewilligung. Sie ersparen sich dadurch Unannehmlichkeiten und vermeiden das Risiko einer Strafe, vor allem aber das Risiko des Abbruches eines nicht bewilligungsfähigen Bauwerkes (z.B. bei Bauführungen im Grünland). Über die Bewilligungspflicht, die Anzeigepflicht oder über bewilligungs- und anzeigefreie Bauvorhaben geben Ihnen die Bediensteten des Gemeindeamtes gerne Auskunft.

- Seite 2 -

Aus der Gemeinderatssitzung vom 18. April 2002:

Aus der Gemeinderatssitzung vom 18. April 2002:

- Vergeben wurden Arbeiten beim Umbau des Gemeindeamtes.

- Nach der Insolvenz der Baufirma Schneiderbau wurde für die Errichtung des Gemeinschaftshauses in Kleinmotten als neuer Bauführer die Firma Leyrer + Graf, Gmünd (Ing. Benesch) bestellt.

- Vergeben wurden die Erd- und Baumeisterarbeiten zur Herstellung der Kläranlage der Gemeinde an den Bestbieter, die Firma STRABAG AG, Moidrams um 360.295,63 Euro exkl. MWST. und die maschinelle, elektro-, mess- und regel- technische Ausrüstung der Kläranlage an die Bestbieter-Firma DIGI Technologies Ges.m.b.H., Ruprechtshofen zum Anbotpreis von 465.485,70 Euro exkl. MWST.

- Beschlossen wurde auch die Errichtung des Grundausbaues des ca. 700 m langen Zufahrtsweges zur Kläranlage.

Die Vorgangsweise bei der Gebäudeerhebung zur Berechnung der Kanalgebühren und Wasseranschlussabgaben wurde erörtert und festgelegt.

- Abgebrochen wird das von der Gemeinde erworbene Haus Gastern, Hauptstr. 2 neben der Volksschule, da die Bausubstanz eine Sanierung nicht sinnvoll erscheinen lässt.

- Zum Verkauf einiger kleiner Grundstücke in Garolden gab der Gemeinderat seine Zustimmung.

- Der Nachfrage entsprechend werden einige Bauplätze im neuen Teil der Teichsiedlung in Gastern entgegen dem ursprünglichen Schema umgestaltet, sodass nun neun schöne Bauplätze zum Verkauf angeboten werden können.

- Entfernt werden muss die auf dem Grundstück 558/2 der KG. Gastern stehende Stahlrahmenbinderhalle der Gemeinde, da das Grundstück von der Firma Pro Pet Austria zur Vergrößerung des Betriebes benötigt wird. Weil in dieser Halle diverse Gegenstände der Gemeinde und der Vereine untergebracht sind, wurde über eine neue Aufstellungsmöglichkeit oder eine neue Unterbringungsmöglichkeit beraten.

- Gewährt wurden Subventionen für die Beheizung des Jungscharheimes im Pfarrhof, für den Seniorennachmittag im Rahmen des Bezirksrotkreuzfestes, für den Ankauf eines Vertikutieres des USV Gastern, für die Wanderausstellung zu Sucht und Suchtvorbeugung "Alles im Griff" des Sicherheitsforums Niederösterreich und für Nahversorgungsmaßnahmen.

- Beschlossen wurde die Förderung notwendiger Anschaffungen einiger neuer Spielgeräte auf den Kinderspielplätzen in Frühwärts und Gastern. Für Kinderspielplätze sollen auch in den nächsten Jahren verstärkt Mittel bereitgestellt werden.

- Eine Information über das am 27., 28. und 29. September in Gastern stattfindende Fest der Region Thayaland "Gemeinden Hand in Hand" nahm der Gemeinderat zur Kenntnis und beschloss die dafür erforderliche Unterstützung.

- Gemeinderat Gerhard Dangl wurde zum neuen Gemeinde-Familienreferenten bestellt.

- In nichtöffentlicher Sitzung erfolgte die Vergabe von Wohnungen im Amtsgebäude.

- Seite 3 -

Seite 3

- Seite 4 -

Seite 4

- Seite 5 -

Seite 5

- Seite 6 -

Seite 6

- Seite 7 -

Seite 7

- Seite 8 -

Seite 8

- Seite 9 -

Seite 9

- Seite 10 -

Seite 10

Beiblatt

Beiblatt

Beiblatt

Beiblatt

Seitenbeginn