Wappen

Marktgemeinde Gastern
Mitteilungen

__________________________________________________________________

19. Jahrgang                             Nr. 6/1998             Dezember 1998
__________________________________________________________________


Wir danken allen für die Mitarbeit
und für das Verständnis im zu Ende gehenden Jahr


Ein frohes

Weihnachtsfest

und die besten Wünsche für 1999

entbieten im Namen des Gemeinderates, der
Ortsvorsteher und der Bediensteten

Ing. Alois Österreicher
Vizebürgermeister

Karl Mayer
Bürgermeister

 



Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Wir stehen kurz vor dem Ende des Jahres 1998 und es ist an der Zeit, Rückschau zu halten und über die Aktivitäten und Ereignisse in unserer Gemeinde in diesem Jahr zu berichten.

Wie alljährlich stand auch heuer wieder ein Vorhaben "Straßen- und Wegebau" auf dem Programm. Die Asphaltierung des im Vorjahr im Grundausbau hergestellten Güterweges "Point' in Weißenbach, die Errichtung eines Gemeindestraßenstückes zur Bauplatzaufschließung in Grünau sowie einige Instandsetzungs- und Instandhaltungsmaßnahmen an Wegen und Brücken kosteten insgesamt knapp eine Million Schilling.

Für die vom Land Niederösterreich geförderte Güterwegerhaltung wurden rund
S 150.000,- aufgewendet.

Straßenbeleuchtungserweiterungen, -erneuerungen und -umänderungen in Gastern, Ruders und Grünau verursachten Kosten in Höhe von fast dreihunderttausend Schilling, wobei die Arbeiten größtenteils in Eigenregie vom Personal der Gemeinde ausgeführt wurden.

Mit der Erneuerung der Fenster und Eingangstüren im Amtsgebäude in Gastern, die beinahe eine Million Schilling kostete, begann die notwendig gewordene Sanierung des Gebäudes, die im kommenden Jahr fortgesetzt wird.

Weitergearbeitet wurde am Bau des Gemeinschaftshauses in Ruders, das im nächsten Jahr fertiggestellt werden soll. Dieses auch vom Land Niederösterreich geförderte Bauvorhaben verursachte in der heurigen Bauetappe vorwiegend Materialkosten in Höhe von mehr als 500.000,- Schilling. Die Arbeitsleistungen dabei wurden weitestgehend von den Mitgliedern des Dorferneuerungsvereines Ruders und freiwilligen Helfern kostenlos erbracht. Zusammen mit dem Landschaftsteich entsteht hier eine sehr gefällige und - wie sich bereits zeigte - sehr beliebte Erholungsanlage, mit der wir uns alle freuen können.
Zur Pflege der Rasenflächen auf dieser Anlage durch die Mitarbeiter des Dorferneuerungsvereines schaffte die Gemeinde entsprechende Geräte um ca. S 56.000,- an.

Fertiggestellt und zur Bundes- und Landesförderung eingereicht wurden die Projektunterlagen für die Abwasserbeseitigung im Gemeindebereich. Im heurigen Jahr fielen dafür Kosten in Höhe von rund S 400.000,- an.

Im Rahmen des Langzeitvorhabens "Abwasserbeseitigung" erfolgte heuer die Errichtung der
Kanalisation in Ruders. Diese Maßnahme wurde deswegen vorgezogen, weil im nächsten Jahr die durch den Ort führende Bundesstraße 30 und die Gehsteige neu ausgebaut werden sollen.
Da außer dem projektierten Schmutzwasserkanal auch der Regenwasserkanal zu erneuern war, belaufen sich die Kosten für dieses Bauvorhaben auf rund 4,5 Millionen Schilling. In Erfüllung der Förderungsvoraussetzungen wird zur Ausfinanzierung im Jahr 1999 dafür ein Darlehen von zwei Millionen Schilling aufgenommen.

Als weiterer Schritt im Rahmen der Tiefbauarbeiten in Ruders wurden die Versorgungsleitungen der Post und der EVN sowie das Kabel für die Ortsbeleuchtung unterirdisch verlegt, wofür die Gemeinde allerdings beträchtliche Kosten für Grabungsarbeiten übernehmen mußte.

Die EVN-Trafostation auf dem Fichtenberg konnte somit aufgelassen werden. Die Stromversorgung erfolgt nun über eine neue Trafostation im Ort. Diese Erdverkabelungen wirken sich natürlich vorteilhaft für das Ortsbild aus.

Der Ankauf eines Kleinlöschfahrzeuges der Marke Mercedes für die Freiwillige Feuerwehr Weißenbach kostete rund S 625.000,- und wurde von der Gemeinde und der FF Weißenbach unter Inanspruchnahme der Landesförderungen finanziert.

Nachdem nun auch die Außenanlagen fertiggestellt wurden, fand am 10. Oktober die feierliche Segnung und Eröffnung des neuen zweigruppigen NÖ Landeskindergartens Gastern statt. Landesrat Franz Blochberger nahm die Eröffnung vor. Alle Gäste wurden zum "Tag der offenen Tür" im Kindergarten herzlich eingeladen. Ein reichhaltiges Imbiss-Buffet, das von den Eltern der Kindergartenkinder in Zusammenarbeit mit dem Kindergartenpersonal angeboten wurde, fand allgemeines Lob und regen Zuspruch. Die Besucher, ob groß oder klein, waren sowohl von der baulichen Gestaltung als auch von der sehr schönen Einrichtung des nach den neuesten Erkenntnissen auf diesem Gebiet errichteten Kindergartens begeistert.

Für eine neue und zweckmäßige Bepflanzung der Straßenböschung beim Sportplatz in Gastern übernahm auf Antrag des Verschönerungsvereines Gastern die Gemeinde die Kosten für die Pflanzen in Höhe von S 32.000,-.

Zur Neufärbelung von Kapelle, Waaghaus und ehemaligem Kühlhaus in Garolden zahlte die Gemeinde das dazu benötigte Material.

Den von der Finanzlandesdirektion für Wien, Niederösterreich und Burgenland nicht finanzierten Teil der Kosten für die Beförderung der Schüler aus Wiesmaden zur Hauptschule Kautzen im Schuljahr 1997/98 in Höhe von S 9.000,- trug die Gemeinde. Eine ähnliche Regelung wurde bereits für das Schuljahr 1998/99 beschlossen.

Für die Beförderung der Schulkinder aus Garolden zur Volksschule Gastern im Schuljahr 1998/99 übernimmt die Gemeinde die Hälfte der Kosten von insgesamt rund S 14.000,-.

Für zwei Solaranlagen gewährte die Gemeinde Zuschüsse in Höhe von je S 7.000,-.

Gefördert wurden natürlich auch wieder die Feuerwehren, Vereine, kirchliche Organisationen, schulische Einrichtungen und sonstige Institutionen wie z.B. die Hauskrankenpflege.

Eine spezielle Subvention in Höhe von S 96.367,- (= 45 % der Gesamtkosten) erhielt die Singgemeinschaft Gastern zum Ankauf einer neuen Chorkleidung.

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Marktgemeinde Gastern.
Für den Inhalt verantwortlich:
Bürgermeister Karl Mayer, 3852 Kleinzwettl 12.



Glückwünsche und Ehrengeschenke des Landes Niederösterreich und der Gemeinde erhielten folgende Jubilare:

zur Goldenen Hochzeit:

Herr und Frau Alexander und Marie Österreicher, Kleinmotten 28, am 25. März 1998,
Herr und Frau Josef und Paula Eschelmüller, Frühwärts 56, am 10. April 1998,
Herr und Frau Franz und Aloisia Kainz, Kleinzwettl 10, am 7. Mai 1998,
Herr und Frau Josef und Hilda Strohmeier, Frühwärts 55, am 17. Juli 1998,
Herr und Frau Josef und Martha Fasching, Gastern, Bachstraße 4, am 9. Oktober 1998.

zum 90. Geburtstag:

Frau Marie Datler, Kleinzwettl 40, am 21. Juni 1998,
Frau Maria Steiner, Wiesmaden 15, wird am 29. Dezember 1998 ihren 90. Geburtstag feiern.

Wir gratulieren den Eltern zur Geburt folgender Kinder:

Michael Langsteiner, Immenschlag 7a, am 17. Dezember 1997,
Manuel Hörmann, Weißenbach 18, am 29. Dezember 1997,
Viktoria Rupp, Frühwärts 68, am 31. Jänner 1998,
Benedikt Wingelhofer, Gastern, Hauptstraße 19/4,am 10. März 1998,
Thomas Eggenberger, Ruders 11, am 30. März 1998,
Marcello Kranner, Gastern, Hauptstraße 19/8, am 1. April 1998,
Marcel Pelz, Grünau 24, am 17. April 1998,
Stefanie Lutz, Frühwärts 97, am 25. April 1998,
David Lehninger, Gastern, Bachstraße 2, am 22. Juni 1998,
Claudia Graussam, Weißenbach 27, am 28. September 1998;
Florian Pöll, Ruders 8, am 24. Oktober 1998,
Sandra Langsteiner, Immenschlag 7, am 15. November 1998,
Lukas-Christian Täubl, Wiesmaden 18, am 1. Dezember 1998.

Folgenden Brautpaaren wünschen wir alles Gute auf dem gemeinsamen Lebensweg:

Gerlinde Forstner, Garolden - Ronald Kubitschko, Grametten
Brigitte Reif, Frühwärts - Martin Höher, Gastern
Müller Anita, Litschau - Rene Zahrl, Frühwärts
Ingrid Altmann - Markus Hahn, Großau
Catherine Nardiello, Italien - Kurt Hager, Garolden
Eva Datler, Gastern - Bernhard Bachofner, Gmünd

Verstorben sind unsere Mitbürger:

Alois Jony, Garolden 40, am 10. Jänner 1998 im 74. Lebensjahr,
Karl Mair, Weißenbach 16, am 8. Februar 1998 im 51. Lebensjahr,
Friedrich Hörndl, Frühwärts 45, am 17. März 1998 im 60. Lebensjahr,
Maria Reininger, Immenschlag 10, am 26. März 1998 im 78. Lebensjahr,
Ernst Winkelbauer, Ruders 10, am 24. April 1998 im 52. Lebensjahr,
Theresia Eigl, Raabs/Thaya (früher Gastern, Bachstr. 21), am 2. Mai 1998 im 95. Lebensjahr,
Franz Reininger, Immenschlag 10, am 15. Mai 1998 im 87. Lebensjahr,
Anna Winkelbauer, Ruders 25, am 24. Mai 1998 im 88. Lebensjahr,
Marie Bauer, Weißenbach 11, am 7. Juni 1998 im 88. Lebensjahr,
Rudolf Datler, Weißenbach 39, am 17. Juni 1998 im 78. Lebensjahr,
Josef Haiden, Ruders 19, am 20. Juni 1998 im 67. Lebensjahr,
Pauline Bäck, Waidhofen/Th. (früher Kleinzwettl 15), am 21. Juni 1998 im 88. Lebensjahr,
Marie Loidolt, Kleinmotten 16, am 19. Juli 1998 im 94. Lebensjahr,
Friedrich Hartl, Frühwärts 30, am 7. August 1998 im 60. Lebensjahr,
Franz Eggenhofer, Gastern, Hauptstraße 30, am 14. August 1998 im 41. Lebensjahr,
Rosa Gratzl, Gastern, Bergsiedlung 7, am 21. August 1998 im 92. Lebensjahr,
Franz Winkelbauer, Weißenbach 3, am 15. September 1998 im 73. Lebensjahr,
Herbert Fitzinger, Gastern, Bachstraße 15, am 11. Oktober 1998 im 33. Lebensjahr,
Theresia Jony, Gastern, Hauptstraße 24, am 26. November 1998 im 70. Lebensjahr.

 

In Zeitungsberichten, vor allem aber auch in den letzten Gemeindemitteilungen, wurde um finanzielle Unterstützung für die Familie Fitzinger aus Gastern, die durch einen tragischen Verkehrsunfall am 11. Oktober 1998 den Gatten und Vater verlor und sich deshalb in finanzieller Notlage befindet, ersucht.
Diese Aufrufe lösten allgemein, besonders aber auch bei vielen unserer Gemeindebürger, eine Welle der Hilfsbereitschaft aus.
Die Familie Fitzinger möchte sich nun auf diesem Wege für alle Spenden und Unterstützungen herzlich bedanken.

 



Der Gemeinderat hat in der Sitzung am 4. Dezember 1998 einstimmig folgenden

VORANSCHLAG FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 1999

beschlossen:

Ordentlicher Haushalt:

Einnahmen:

Gruppe:

Ausgaben:

S 404.000,- 0 - Vertretungskörper und allgemeine Verwaltung S 3,671.000,-
S 73.000,- 1 - Öffentliche Ordnung und Sicherheit S 357.000,-
S 509.000,- 2 - Unterricht, Erziehung, Sport und Wissenschaft S 1,607.000,-
S -,- 3 - Kunst, Kultur, Kultus S 186.000,-
S -,- 4 - Soziale Wohlfahrt und Wohnbauförderung S 657.000,-
S -,- 5 - Gesundheit S 1,841.000,-
S 4.000,- 6 - Straßen- und Wasserbau, Verkehr S 597.000,-
S 77.000,- 7 - Wirtschaftsförderung S 641.000,-
S 935.000,- 8 - Dienstleistungen S 1,786.000,-
S 14,793.000,- 9 - Finanzwirtschaft S 5,452.000,-
S 16,795.000,-

Summe

S 16,795.000,-


Außerordentlicher Haushalt:

Einnahmen ..................................... S 6,599.000,-
Ausgaben ........................................ S 6,599.000,-

Die sechs Vorhaben des außerordentlichen Haushaltes:

Straßen- und Wegebau:
Herstellung der Gehsteige und Nebenflächen in Ruders, Ausbau des Brandweges in der Katastralgemeinde Ruders
S 2,165.000,-
Güterwegerhaltung:
Erhaltungsmaßnahmen an Güterwegen und Gemeindestraßen
S 150.000,-
Erholungsanlage:
Fertigstellung des Gemeinschaftshauses in Ruders
S 200.000,-
Grundkauf:
Möglicher Erwerb von Grundstücken
S 500.000,-
Abwasserbeseitigung:
Ausfinanzierung der Kanalisation in Ruders, Weiterführung des gesamten Abwasserbeseitigungsprojektes
S 2,590.000,-
Amtsgebäude: S 994.000,-
Sanierung der Fassade, Erneuern bzw. Streichen der Dachrinnen
und Verblechungen etc.

Die Vorhaben des außerordentlichen Haushaltes werden durch Mittel aus dem ordentlichen Haushalt, Eigenleistungen, Interessentenbeiträgen, Förderungsmittel des Landes sowie die Aufnahme von Darlehen in Höhe von insgesamt 2,5 Millionen Schilling finanziert.