Geschichte

 

Lauriacum - Lorch - Enns - St.Laurenz
1800 Jahre christlicher Tradition

"Linz ist der Kopf, aber Lorch ist das Herz der Diözese"
(Bischof Maximilian Aichern)

304 nach Chr. erleiden der heilige Florian und seine 40 Gefährten das Martyrium.
313 gewährt Kaiser Konstantin I. dem Christentum Religionsfreiheit.
370 wird über den Fundamenten eines heidnischen Tempels oder eines römischen Hauses eine frühchristliche Basilika errichtet und nach der Zerstörung durch die Hunnen
451 wiederaufgebaut. Schon diese Kirche ist dem heiligen Laurentius geweiht.
In der Spätantike ist Lauriacum also Bischofssitz.
Der heilige Severin (gestorben 482) wirkt in der Bischofskirche von Lauriacum.
488 verlassen die Römer Noricum. Lorch gehört in der Folgezeit zum Siedlungsgebiet der Bajuwaren. Die Kirche zu St. Laurenz wird zur "Mutterkirche der Bayern". Auf Grund der unsicheren Situation im Grenzgebiet wird allerdings der Bischofssitz von Lorch nach Passau verlegt.
Um 740 wird die römische Basilika umgebaut und mit einer Apsis mit Umgang ausgestattet. Dieses frühmittelalterliche Gotteshaus dient nun auch als Wallfahrtskirche zu den Märtyrern von Lorch und gilt zugleich als die erste Pfarrkirche von Enns-Lorch.
791 erfleht Karl der Große in Lorch drei Tage lang den Beistand Gottes für seinen Awarenfeldzug.
977 erklärt Bischof Pilgrim von Passau Lorch zur Mutterdiözese seines Bistums.
1344 wird die über den Fundamenten der Vorgängerbauten errichtete gotische Kirche von St. Laurenz als neue Pfarrkirche von Enns-Lorch geweiht.
1553 werden die Pfarrrechte auf die Stadtpfarrkirche Enns-St. Marien übertragen.
St. Laurenz wird Friedhofskirche.
1960-66 erfolgt auf Initiative des ehemaligen Stadtpfarrers Dr. Eberhard Marckhgott unter der St. Laurenz-Kirche archäologische Grabungen unter der Leitung von Dr. Lothar Eckhart. Sie bringen die Grundmauern der Vorgängerbauten ans Licht und zeugen von einem Kultkontinuum von 1800 Jahren.
1968 wird die Stadtpfarre von Enns geteilt. Es entstehen die Pfarren Enns- St. Marien und - erneut - Enns-St. Laurenz (wo Dr. Eberhard Marckhgott jetzt Pfarrer wird).
1970 wird die St. Laurenz-Kirche in Lorch zur päpstlichen Basilika erhoben.
1988 besucht Papst Johannes Paul II. die St. Laurenz-Basilika.
1989-2002 ist Dr. Johann Ruhsam Stadtpfarrer von Enns-St. Laurenz, er ging mit September 2002 in den Ruhestand.
seit 2002 mit September 2002 wird Mag. Johann Fehrerhofer Pfarrer